Die Sammlung von Opan Safari

Opan Sapari ist ein Kulturinteressierter und Akademiker, der den Familien der Kraton sehr nahe steht. Die ca. 30 Handschriften in seiner Sammlung wurden verfasst auf Arabisch und Javanisch (mit javanischen Alphabet und auch pegon). Opan Saparis Sammlung besteht aus Erbstücken der Familie, die selber teilweise auch noch in direktem Verwandtschaftsverhältnis zum Kraton in Cirebon stehen. Ein Teil der Sammlung besteht aus Handschriften, die von ihren Eignern aus Cirebon bei ihm zur Verwahrung anvertraut worden sind. Im Allgemeinen sind die Handschriften in gutem und gepflegtem Zustand. Einige davon wurden bereits von der Nationalbibliothek restauriert, und zwar durch Laminierung und Neubindung. Thematisch ist die Sammlung sehr breit aufgestellt: von Texten der Syattariyah, über Geschichte, babad, primbon, sastra bis hin zu Linguistik. Die älteste Handschrift wurde noch auf Dakuwang-Papier (Baumrinde) geschrieben, wahrscheinlich zu Zeiten von Prinz Suryanegara (1773-1845). (Mahrus Elmawa)